Überraschungspaket für den AWO Wohnpark, Schulstraße

Hilfe für Senioren

In den Tagen vor Ostern überreichte die Lehrerin Franziska Roth von der Bolandenschule Wiesental eine Kiste an die stellvertretende Hausleitung Elfriede Seiberth der Betreuten Wohnanlage. In der Kiste befanden sich zahlreiche Kunstwerke, die von den Schulkindern für die Senioren angefertigt wurden. Frau Roth hatte den Aufruf gestartet: „Wir bleiben zuhause und denken an EUCH!“ Ihr Aufruf wurde von den Kindern voller Motivation aufgenommen und in Form von Bildern, Basteleien, Rätseln und Gedichten umgesetzt. Voller Stolz überreichte die Lehrkraft nun den Behälter mit den Worten: „Seien Sie gewiss, die Kinder aus Wiesental denken fest an Sie. Wir hoffen, damit können wir Ihnen mit unserer kleinen Überraschung Freude und Zuversicht geben.“ 

Außerdem bedankte sie sich, auch im Namen der Kinder, bei allen Pflegekräften und Mitarbeitern für deren Einsatz und sagte noch mit Schokolade „Merci“. 

Elfriede rief anschließend alle Bewohner einzeln in den Aufenthaltsraum, auf einem Tisch wurden die „Schätze“ aufgereiht. Voller Staunen und Freude wurde alles in Augenschein genommen, jeder durfte sich etwas aussuchen und mit ins Zimmer nehmen. Alles andere wurde im Haus zur Dekoration verteilt und der beiliegende Brief der Lehrerin und der Kinder wurde im Aufenthaltsraum aufgehängt. So kann sich jeder immer wieder daran erinnern, dass jemand an sie denkt und ihnen auch weiterhin Gesundheit wünscht.   

Frau Seiberth und die Bewohner des Betreuten Wohnen im Wohnpark sagen herzlichen Dank an alle Kinder für die sehr schönen „Geschenke“. Aber auch ein besonderes Dankeschön an Frau Roth, dass sie diese Aktion ins Leben gerufen hat.

Tisch mit Überraschungspaket für AWO Wohnpark Wiesental
Überraschungspaket für AWO Wohnpark Wiesental

Die Narren sind los!

Schmutziger Donnerstag an der Bolandenschule

Auch in diesem Jahr ging es zur Eröffnung der „Fasänachd“ am „Schmutzigen Donnerstag“ wieder närrisch zu in der Bolandenschule. Gemeinsam mit den Guggemusikern Woghaislä Fudiggl zog am frühen Morgen eine große Abordnung des Kienholzclubs Wiesental mit seinem 1. Kommandanten Tobias Kolb, dem Ehrenkienholzmann „Rafter der Stimmgewaltige“ und den Herzdamen Alisa I. und Mareike I. in die Turnhalle der Bolandenschule II ein, um gemeinsam mit den jungen Närrinnen und Narren der Bolandenschule die fünfte Jahreszeit an der Bolandenschule zu eröffnen. Gemeinsam mit allen Kindern und Lehrkräften der beiden Schulhäuser feierte man so bei Guggemusik, Gardetanz, tollen Mitmachtänzen der einzelnen Klassen, vielen lautstarken Stimmungsraketen und mit einer abschließenden und ausdauernden Polonaise „Fasänachd“.
Nachdem „Sitzungspräsident“ Walfried Hambsch die verkleideten Närrinnen und Narren der Bolandenschule mit einem lauten „Helau“ in ihre Klassenzimmer verabschiedet hatte, ging ein kurzweiliger und abwechslungsreicher Vormittag zu Ende, an dem sich die Schülerinnen und Schüler von ihren Lehrkräften schließlich in die Fastnachtsferien verabschieden durften.